News  

 

 

Aus unserem Dalmi Wurf sucht noch ein wunderschöner schwarz gepunkteter Rüde  ein neues Zuhause!

 Abgabe der Welpen ab dem 21.12.2018...

 Impressum

 

Marion Grasser 

Viertelstr.13

76332 Bad Herrenalb, Ortsteil Neusatz

Tel.: +49(0)7083-928985:

Email: dalmi102@gmx.de

Handy:015204490318

 

BITTE DAS TELEFON LÄNGER LÄUTEN LASSEN;

AM BESTEN ZU ERREICHEN BIN ICH

GEGEN 16 Uhr und ab 20 UHR-22  UHR.

Anrufe mit Rufnummerunterdrückung nehme ich nicht an!

Bitte rufen Sie nicht Vormittags an!

Gerne rufe ich Sie zurück, aber bitte geben Sie Ihre Festnetznummer an, denn meist werden es längere Gespräche , der Empfang ist hier sehr schlecht und deshalb vermeide ich Handys!

Danke!

 

1. Woche

 

Immer noch suche ich tolle Namen für meine Rüden!

Die Hündinnen heißen Lady Sunshine und Lovely.

Für die Rüden gefällt mir Liver boy, Levin.... . Wer hat schöne Namen, nicht zu ausgeflippt und sie sollten weich klingen und zum rufen sein. ;)

 

Am 6.Tag nach Geburt musste ich doch schmunzeln, entweder ich werde Farbenblind oder es war wirklich die absolute Müdigkeit, denn ich habe mich bei den Jungs ganz schön getäuscht. Das ich mich in der Farbe täusche kam bis jetzt erst ein einziges Mal vor, aber gut, ich sage dies ja meist sofort nach Geburt und das geht halt nun mal bei einem Kaiserschnitt eben nicht.

Dazu kam, dass die Welpis rosa Nasen hatten und erst jetzt am sechsten Tag die Farbe richtig durch kam.

Nun würde ich sagen es sind zwei braune Rüde, vier schwarze Rüden und zwei schwarze Hündinnen. Davon suchen vier Jungs noch ein Zuhause! Eine Hündin ist bis zum Tage der Audiometrie erst einmal reserviert, sollte sie einseitig hörend sein, dann werde ich sie hergeben, sollte sie beidseitig hörend sein, dann wird sie nur in Händen gegeben wo ich entweder mit ihr im Notfall züchten kann, also sollte etwas mit meinen Mädels passieren oder eben sie geht evtl den Weg nach Österreich zu meiner Kiss me. Wir werden sehen!

 

7.Tag

Meine zwei braunen Jungs

 

 

brauner Rüde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6.Tag

Die Welpen müssen aber auch ganz schön tapfer sein, dieses ständige abgeschlecke von der Mama ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der 5.Tag nach Geburt

 

muntere Welpis!

 

 

... und nun das linke Füßchen strecken! ;)

 

 

 

 

Der vierte Tag nach Geburt

Den Welpis und der Mama geht es absolut gut. Die Kleinen nehmen sehr schön zu, trinken alle ohne Probleme und Mama Itschy ist eine absolut liebevolle Mama, die sich perfekt um die Kleinen kümmert. Nun läuft es so, wie ich es kenne, alles wunderschön. :)

 

 

Abends lege ich die Kleinen immer für ein paar Stunden vor die Wurfkiste, so ist Itschy direkt bei "mir", nur das Hundegitter an der Türe trennt uns. :) Der Welpenraum ist ja direkt mit dem Wohnzimmer verbunden.

 

 

 

 

 

 

  

 

Acht Schätze und ihre Mama :)

 

 

3.Tag am Abend

Ruhe ist eingekehrt 

 

Meine 94-jährige Oma erfreut sich an den Welpen, sie kommt jeden Tag ein paar Minuten in den Welpenraum

 

Die acht Kleinen sind alle super gut mit dem Gewicht

 

 

 

IN LIEBE FÜR MEINE FÜNF KLEINEN, die es nicht geschafft haben bei uns zu bleiben

 

 

3.Tag am Nachmittag 

Nachdem es wirklich super aufwärts ging mit Minimäuschen und ich mich schon so sehr freute, dass er zugenommen hat und kräftig genug ist mich aus dem Schlaf raus zu schreien, ja, so schnell ging es dann abwärts. Beim trinken verschluckte er sich und von da ab klappte es nicht mehr mit dem nuggeln. Weiter mag ich nicht erzählen, da es noch zu schmerzhaft ist. Auf jeden Fall ist er in meiner Hand unter dem orangenen Wärmestrahler eingeschlafen.

 

3.Tag am Morgen

Und wieder ist eine Nacht vorbei! Minimaus hat auch diese geschafft, er war zusammen mit einem Geschwisterchen in seinem Brutkörbchen! Alle drei Stunden bekam er seine 20ml Milch und heute ist er schon wieder ein bisschen kräftiger, auch wenn man dies vielleicht auf den Bildern nicht sieht!

Seinen Geschwistern geht es sowieso gut :) 

Alle neun zusammen! Nach dem Pipette geben lasse ich den Kleinen immer noch eine Stunde in der Wurfkiste, damit er Kontakt zu Mama hat und seinen Geschwistern. Egal ob es mich eine Stunde Schlaf kostet, es ist es wert! Nur alleine mag ich ihn in der Wurfkiste nicht lassen, da er doch sehr klein ist und ich angst habe, dass er zerdrückt wird!Danach geht es mit einem Geschwisterchen zusammen in den Brutkorb. Allerdings mögen die Welpen diesen Korb, so schön kuschelig und warm ist es dort...

 

2.Tag

Tag und Nacht bekommt Minimaus alle zwei Stunden die Pipette mit Milch. Er trinkt super gut und macht Klasse mit!

Damit er nicht erdrückt wird von Mama und Geschwister nehme ich ihn meist in den Brutkastenersatz! Einen Korb mit Snuggle Safe, die sehr warm geben, dann den Korb zugedeckt und vorne nur kleine Öffnung zur Heizung. Darin ist es so schön warm und er fühlt sich wohl drin! Am Abend lege ich alle Welpen auf die Matratze, so kann Minimaus auch mit seinen Geschwistern kuscheln und Mama kann sich mal etwas mehr bewegen.

 

Langsam aber sicher nimmt er zu und weißes Fell bekommt er auch! :)

 

 

 

 

 

 

 

 

Mama Itschy mit ihren Babys in der Wurfkiste, Minimaus kommt nach jedem Pipetten geben ein paar Minuten unter Aufsicht mit rein, die Wurfkiste ist groß genug, da kann ich mich dazu reinsetzen.... 

 

Meine erstgeborene braune Hündin ist am Nachmittag gestorben, wie, was, ich weiß es nicht, werde es nie erfahren. Itschy hatte erbrochen, und das braune Mädchen lag direkt darin, auch wenn ich fast ununterbrochen im Welpenraum sass, so musste ich doch in die Küche um die Milch für den Kleinen fertig machen. Ich vermute, dass sie etwas davon geschluckt hat, denn ansonsten war sie sehr kräftig und munter, bis zu dieser Sekunde. Diesmal bekam ich vom Schicksal wirklich viele Schläge, es langt jetzt. 

 

 

 

 

Gleich nachdem ich nach Hause gekommen bin mit den Welpen, gab es die erste Pipette Mamamilch! Und der Kleine trank doch tatsächlich Problemlos und mit schmatzen.

 

 

 

 

 

Der Kleine hat alleine angedockt, unter ihm liegt ein Snuggle Safe, somit kann er besser trinken und bekommt gleichzeitig warm!

 

 

 

 

 

 

 

Es waren aufregende Stunden und ich bin nun etwas geschafft.

Viele Jahre hatte ich Glück mit den Geburten, nun hat es mich und meine Itschy leider erwischt und wir sind ein bisschen durch die Hölle gegangen. Aufgrund von zwei Welpen die blockierten mussten wir einen Kaiserschnitt machen, leider haben es nur zehn Welpen geschafft und drei Welpen sind gestorben, auch diese Welpen war um die 300g. Von den zehn Welpen haben neun Welpen tolle Gewichte, nur ein kleiner Mann ist dabei um den ich kämpfe. Nein, was sage ich, wir kämpfen!!! Man sprach beim Tierarzt schon davon, dass er es nicht schaffen wird, zu klein, er schreit nicht, aber, ja, aber er strampelte wie verrückt. So nahm ich ihn mit nach Hause und glaubte schon fast nicht, dass er die Heimfahrt übersteht.

Von da ab gab ich ihm Tag und Nacht 2-3 stündlich die Milch von Itschy. Sie hat soviel Milch, dass ich diese im Löffel auffangen kann und dem Kleinen dann mit der Pipette geben kann. Er hat sofort mitgemacht und so klein wie er ist, so laut kann er aber auch schmatzen! Was für eine Erleichterung!!! Es treibt einem Tränen in die Augen zu sehen, wie es ihm schmeckt, wie er kämpft. Es dauert fast eine Stunde bis Mamamilch aufgefangen ist und bis er die Pipette getrunken und das machte ich anfangs zwei stündlich, jetzt dreistündlich, so dass er auch mal schlafen kann. Heute mittag hat er sehr gut getrunken, dann legte ich ihn zu den anderen zu Mamas Zitzen und drehte mich kurz um, schaute dann nochmals zu ihm und was sah ich, er dockte bei Mama an und trank!!!

Trotzdem bekommt er weiter seine Pipetten mit Itschy´s Milch, denn von alleine schafft er es noch nicht genug zu trinken, er nimmt damit eher die Nachspeise zu sich!

Aber somit stehen die Chancen gut ihn aufzupäppeln mit seinen 145g! Wenn er es schafft, dann Respekt, dann ist er wirklich ein total starker Kämpfer.