News  

 

 

Für meinen acht Monate jungen weissen schweizer Schäferhund Rüden suche ich einen  Pflegeplatz für die Zeit meiner läufigen Damen. 

Galileo liebt Kinder sehr und ist ein total unkompliziertes Kerlchen....

 Impressum

 

Marion Grasser 

Viertelstr.13

76332 Bad Herrenalb, Ortsteil Neusatz

Tel.: +49(0)7083-928985:

Handy:015204490318

 

BITTE DAS TELEFON LÄNGER LÄUTEN LASSEN;

AM BESTEN ZU ERREICHEN BIN ICH

GEGEN 16 Uhr und ab 20 UHR-22  UHR.

Anrufe mit Rufnummerunterdrückung nehme ich nicht an!

Bitte rufen Sie nicht Vormittags an!

Gerne rufe ich Sie zurück, aber bitte geben Sie Ihre Festnetznummer an, denn meist werden es längere Gespräche und deshalb vermeide ich Handys!

Danke!

 

Routenplaner

 Tagebuch 2009

28.12.2009

Meine Jil, Hexe von mir genannt, ist wieder zu Besuch. Sie nimmt es noch locker mit der Jugend auf, dabei wird sie doch schon 13 Jahre alt! Sie könnte zu meiner Oma hoch gehen, doch sie ist lieber bei bei meiner geliebten Meute ;) .

Mooni und Sunny. Sunny ist k.o. vom Nachwuchs bewachen und Mooni dagegen vom Nachwuchs zu ärgern ;)

22.12.2009

Seit langem konnten wir uns mal wieder über einen Besuch von Melli, ihrem Papa und Coopi freuen.

Es waren schöne Stunden.

Coopi und Engy sind Vollgeschwister, sie verstanden sich auch toll.

 Engy habe ich beim fremd gehen erwischt ;)

Cuinto schmust mit Melli

21.12.2009

 

Nun haben wir wieder Schnee. Solange ich nicht Auto fahren muss kann ich es auch geniessen!!!

Cuinto mit Mooni

10.12.2009

Filou (Bryan) und Dina besuchen uns für einige Tage. Sie lebten sich flott ein und spielten erst einmal ein paar Stunden. Dina versteht sich prächtig mit den jungen Hunden, na ja sooo viel größer und älter ist sie ja auch nicht als die Babys ;) .

Filou würde gerne mit Cuinto spielen, aber der hat nur seine geliebte Donja, die "heisse Donja" im Kopf!!! Meine Engy mag Filou besonders, sie spielt inzwischen am liebsten nur noch mit ihm, Dina ist während dieser Zeit mit Etana und Batist beschäftigt ;)

 

Ach Frauchen nun lass uns doch zur "heissen" Donja ;))

Alle drei Jungs wollen zu Donja, da sind sie sich einig.

Cuinto darf noch nicht, Batist kann noch nicht und Filou kann nicht mehr... aber interessant ist mein Mädchen für sie auf jeden Fall!!!

links Dina, rechts Filou

 

06.12.2009

Mit Donja und den drei "Kleinen" ging es zum Decken zu Zenado. Wir fuhren vier Stunden hin, während dieser Fahrt hörte ich keinen Mucks von meinen Babys. Auch auf der Heimfahrt war es sehr ruhig im Auto. Sie schliefen fast die ganze Zeit. Tolle Leistung von den E- Babys!!!

30.11.2009

Diesen Monat besuchten wir ein Seminar von Hundewelten. Meine Gedanken dazu:


Hundewelten arbeitet mit Nonverbale Kommunikation.
Also Verständigung ohne Worte, viel über Bestätigung mit Futter und deutlicher Körpersprache.

Sicher habe ich einiges im Alltag umgesetzt, jedoch gehe ich meinen
Weg und werde weiterhin von jedem ein bisschen umsetzen. Dazu gehört für mich, dass ich meinen Hund Sichtzeichen gebe, durchaus auch ausgesprochene Kommandos, jedoch auch deutliche Zeichen über die Körpersprache. Sicher mache ich jetzt viel mehr über die Körpersprache, dies bekommen die Kleinen jetzt schon deutlich rüber gebracht und ich muss sagen, es funktioniert sehr gut.

Für mich gibt es nicht ein perfekter Erziehungsstil, sondern ein gesunder Mix.
Allerdings lege ich absoluten Wert auf gewaltfreie Erziehung, leider findet man dies immer noch auf vielen Hundeplätzen.
Vor allem bei meinem Cuinto und Mooni merkt man wohin mein Erziehungsstil führt. Beide arbeiten mit unendlicher Begeisterung und absoluter Freude, sehr zuverlässig und sicher. Das Seminar von Hundewelten fand ich deutlich zu teuer, es wurden sich auch nicht an die Unterrichtsstunden gehalten, man begann zu spät und beendete dieses dafür an beiden Tagen deutlich früher!!! Kritik darf man dort nicht üben, man soll seine eigene Denkweise aufgeben und an der Methode von Hundewelten darf man nicht zweifeln, geschweige denn einfach auch mal seine Meinung sagen. Nein, für mich ist Hundewelten nicht empfehlenswert. Ganz anderst zum Beispiel Anita Balser!!!

Hundwelten brachte mich jedoch in die richtige Richtung, mehr mit der Körpersprach zu arbeiten. Allerdings würde ich nicht noch ein Seminar von denen besuchen ;( .

22.11.2009

Jil  hat sich toll eingelebt. Anfangs dachte ich es könnte ihr zu viel mit den jungen Hüpfern werden, aber da habe ich mich gründlich getäuscht. Sie könnte ja bei Bedarf zu meiner Oma ausweichen.
Sie genießt die Zeit bei uns.

Jil, Batist und Etana




Sunny und Moon
Sunny hat noch etwas "Körperpolster", auf der anderen Seite steht es ihr zu, denn sie hat ja die Kleinen bis zum Ende der 12. Woche "gestillt"!



Meine  zwei Weissen



04.11.2009

Meine Pflegehündin Jil, bei mir Hexe genannt, ist wieder bei uns. Inzwischen ist sie 12 Jahre alt. Sie war und ist nicht der perfekte Dalmi, aaaaber sie ist ihr ganzes Leben so etwas von gesund gewesen und ist es immer noch!!!!! Locker hielt sie heute die Fahrrad-Tour mit Sunny, Mooni, Donja und mir mit!!!






10.10.2009

Heute hat mein C- Wurf Geburtstag! Sie werden ein Jahr alt. Ich wünsche allen Besitzern weiterhin viel viel Freude mit den C-chens. Drückt Eure Kleinen von mir und besucht mich weiterhin so fleissig ;)

21.09.2009

Wir hatten heute ganz tollen Besuch, mein, dein, unser Chipele- gell Anke,  war da. Nur ist aus dem kleinen Chipele ein kräftiger junger Mann geworden. Wer hätte das gedacht. Aus einem Fliegengewicht hat sich ein kleines Kraftpaket entwickelt. Zwar noch etwas jugendlich, aber wenn er noch etwas älter wird und noch ein paar kleine Muskeln bekommt, ufff, dann wird er ein toller Kerl. Ein toller Bub ist er ja schon ;) . Wenigstens mal ein Hund wo man die Punkte zählen kann!!!! ;))







18.09.2009

Heute besuchte mich meine Freundin Bea mit Kids und Chimaera. Es war sehr schön alle wieder zu sehen!!! Manchmal werden doch aus "nur" Welpenkäufer echte Freunde ;) .

Links Cooper, rechts Chimaera




17.09.2009

Heute besuchte uns Bijou, wir freuten uns sehr darüber!!!
Lange haben wir uns schon nicht mehr gesehen!
Bijou war sehr neugierig was das für kleine Lebewesen sind ( die E-chens), aber so richtig traute er ihnen nicht über den Weg. Lieber tobte er dann mit seiner Donja und Coopi!

Bijou mit seiner Mama ;)




14.09.2009

Tja Melli, ob du Cooper wirklich wieder mitnehmen darfst?
Er hat sich hier sooo toll eingelebt ;)



13.09.2009

Donna mit ihren Besitzern besuchte uns, gemeinsam haben wir schöne Stunden verbracht.
Vor starken 4 Monaten war Donna selber noch sooo klein wie der E- Wurf jetzt!



Mensch Cuinto, nu gib mir doch einfach einen Kuss und ich lasse dich in Ruhe ;)



Cooper macht ein paar Tage Ferien bei uns. Er hat die Augen von Mama, die Figur von Papa und einen gesunden Mix in Punkto Character!
Links Mooni, Mitte Cooper, Rechts Donja



09.09.2009

Gestern bekam ich eine liebe Mail von einer Dalmiliebhaberin aus Florida.
Sie hat mir erlaubt dieses wunderbare Bild auf die Seite zu nehmen, für alle die gerne Träumen...




07.09.2009

Witzigerweise kam es zu einem Geschwistertreffen von Dina und Daimon!




06.09.2009

Abayo war zu Besuch. Wie immer waren es sehr schöne Stunden die so schnell vergangen sind!



Cuinto und Abayo spielten Fangeles!



04.09.2009

Fünf Welpis, mein Tierarzt und ich machten einen Ausflug ins Ard-Buffet-Studio.
Es war sehr interessant zu sehen wie so eine Sendung gedreht wurde.
Ein dickes Lob an das Team!!!! Es herrschte eine angenehme Stimmung, wenn überall das Betriebsklima so gut wäre, ach das wäre schööööön ;) .
Für die Welpis wurde bestens gesorgt. Die Kleinen bekamen einen Raum, da konnte sie sich etwas ausschlafen von der Fahrt. Danach hatten sie im Studio einen wirklich tollen Platz mit Kuscheldecke und Spielsachen. In den Pausen bekamen sie so viele Streicheleinheiten, sie wirkten entspannt und fühlten sich wohl. Nochmals ein dickes Lob an das Team und an meinen Tierarzt!



03.09.2009

Dieser Tag wird längere Zeit sicher unvergeßlich bleiben!
Ich zitterte mit einem Hund aus meiner Zucht und seinem Frauchen!!!!
Dieser Kleine ließ sich Brillengläser schmecken. Eine verrückte Geschichte und sehr Nervenaufreibend. Nach vielen Stunden sieht es jetzt so aus, dass er etwas Hungern darf und wirklich sehr viel Glück gehabt hat. Ich möchte mich von Herzen dafür bedanken, dass ich informiert wurde und somit einbezogen wurde. Nun hoffe ich, dass mein kleiner Schatz  jetzt eine Erfahrung reicher ist und  sein Futter in Zukunft bevorzugt!!!!! ;)







Heute besuchte uns wieder Chimaera mit ihren lieben Menschen! Sie verstand sich gleich super mit Deleilah.




23.08.2009

Heute hatten wir mal wieder lieben Besuch!
Donna war das erste Mal seit ihrem Auszug vor starken zwei Monaten hier.

Auf diesem Bild sind Mooni, Bayo und ihre zwei D- Kinder zu sehen.
(Donna und Deleilah)




16.08.2009

Nun habe ich meine zwei Mädels ( Dainty und Deleilah )sogar einen ganzen Tag gleichzeitig.
Die Zwei verstehen sich wieder super toll, steckten schon wieder die Nasen zusammen.
Doch leider geht Dainty morgen ja schon wieder nach Hause.

Bayo mit seinen Töchtern




15.08.2009

Spontan kam uns Djance mit Anhang ;) besuchen. Danke nochmals Simon für das Mähen des Rasens, war mir eine supertolle Hilfe!!!
Witzigerweise ist ja auch gerade Dainty zu Besuch, so haben die Zwei sich mal wieder gesehen!








12.08.2009

Heute kam Dainty für vier Tage. Es war und ist sooo schön sie wieder zu sehen!!!!
Als sie bei uns in den Garten kam freute sie sich schon riesig und begann gleich mit den Grossen zu toben!
Dainty ist ein echter Schatz, so lieb, angenehm ruhig, sehr einfach im Umgang.





09.08.2009

Meli besuchte uns mit ihren Coopi. Sunny nahm sich die Zeit, trotz ihren Welpen, ihren Sohn sehr freudig zu begrüßen. Danach rannte sie aber sofort wieder zu ihren Welpen ;)  .

Papa Bayo und Sohn Cooper





Selbst Mooni tobten mit Coopi, was für ein Kompliment für ihn.
Denn obwohl man immer sagt, dass Hündinnen nicht ihre Kinder erkennen so scheint es mir hier doch manchmal ganz und gar nicht so zu sein.
Sunny begrüßt freudig ihre Kinder und von den anderen mag sie nichts wissen und bei Mooni ist es ebenso der Fall. Wie und warum auch immer!!!






Cuinto und Cooper verdienten sich ihre Knochen heute. Beide sind wie selbstverständlich durch die Ausstellung in Ludwigshafen spaziert. Da war ich dann doch auf beide stolz, denn die Zwei sind
sowas ja nicht gewöhnt.




31.07.2009

Die Wartezeit bis zur Geburt der E- Welpen verbrachten wir im Garten. Zwischendurch machte ich die Hundis mit Ball werfen müde. Ob die Kühe gerne mitgespielt hätten?



26.07.2009

Manchmal muss man im Leben eines Züchters  Geduld haben. Lieber auch den Welpen ein paar Tage länger behalten, dafür aber einen guten Platz finden. Ich hoffe Deleilah hat ihn fürs Leben gefunden, das Herz sagt aber ganz laut "jaaaa". Wenn sich jemand aber sooo lange einen Dalmi wünscht, der gibt ihn nicht leichtfertig wieder her!!!



19.07.2009

Der Welpenraum wurde zu einem gemütlichen Kuschelort umfunktioniert!
Der letzte Tag von Dainty bei uns!
Diesen verbrachten wir mit Ceejay!



Bayo mit Ceejays Frauchen und Dainty.



Donja lässt sich verwöhnen ;)





14.07.2009

Den Nachmittag verbrachten wir mit Coopi, Meli und ihrem Papa. Es ist wunderschön zu sehen wie toll er sich entwickelt hat. Aber auch zu sehen wie Meli schnell in die Rolle der Hundemama hineingewachsen ist ;) . Wie immer waren es schöne Stunden!!!

Deleilah sagt ihrem Halbbruder Cooper mit dem Pfötchen mal kurz die Meinung ;)




07.07.2009

Nun waren wir zwei Tage bei unserer Freundin Nahe Miltenberg.
Für die Kleinen war es ein tolles Abenteuer. Sie lernten neue Tiere kennen und vor allem Deleilah war davon begeistert!!!
Es war ein kleines B- chen Treffen.
Denn es war ja Beyko mit dabei, der ein paar Urlaubstage bei uns verbrachte. Zusammen sind wir zu Bjou gefahren und danach besuchten wir dann noch Banjo.
Einen kleinen Ausflug nach Miltenberg machten wir dann auch noch. Wie immer war ich begeistert, wie offen und "mutig" die Kleinen sind. Sie würden ohne Probleme in der Wesensprüfung den Verkehrsteil von den Weissen Schäferhunden bestehen und der ist deutlich schwerer als bei den Dalmatinern.

Dainty



links Deleilah, rechts Dainty





Von links nach rechts:
Dainty, Deleilah, Beyko, Bjou



Bjou mit ihrem Bruder Beyko




29.06.2009

Boah wat für ne tolle Zunge ;)
Dainty  geht eher nach ihrem Papa, Deleilah ist ganz die Mama!



links Deleilah, Mooni, dann Dainty und Sunny



Wir machten uns alle einen faulen Sonntag Nachmittag im Garten!
Najaaa, so faul war er auch wieder nicht, ich musste immerhin eine Stunde lang den lieben Ball werfen!!! ;) Danach war dann aber doch faulenzen angesagt. Lach.




Sunny geht kräftig auseinander, wir erwarten den Wurf gegen den 31.07.2009





Beyko verbringt ein paar Urlaubstage bei uns



20.06.2009

Heute bin ich mit Donja, Deleilah und Dainty nach Hanau, zur Zuchttauglichkeitsprüfung, gefahren.
Im Wesen bestanden hätten auf jeden Fall die Dalmibabys mit vorzüglich ;)) .
Weder die Schüsse, noch die extrem lauten Geräusche beeindruckten sie. Geschweige denn die großen Hunde, die Menschen oder sonst irgendwas. Ihnen schien das alles gefallen zu haben!
Mit Donja war ich auch sehr zufrieden, die Unterordnung legte sie zuverlässig hin, in vielen Dingen zeigte sie auch ihre Gelassenheit, naja und dass sie alles was von hinten kommt nicht besonders mag, das weiss ich ja. Vermutlich wird sie einfach das unschöne Erlebnis mit einem Autofahrer in der Welpenzeit nicht mehr vergessen. Trotz allem legte sie eine sehr gute Prüfung hin. ;)) .
Nun können wir auf die nächste Läufigkeit warten und dann wird es in absehbarer Zeit (Frühjahr 2010) süße Babys geben.

11.06.2009

Spontan kam Bjela mit ihrer Familie vorbei. Wir haben uns riesig über diesen Kurzbesuch gefreut.
Die zwei läufigen Damen, Bjela und auch Donja, durften miteinander spielen. Die Welpis waren natürlich auch mit dabei ;) . Bjela durften dann noch ihren alten Spielplatz anschauen und die zwei Welpis zeigten dann auch gleich was sie alles können!!!





29.05.2009

Heute besuchten uns Chimaera und Cooper!
Wie immer waren es schöne Stunden. Das Wetter hielt sich auch ganz tapfer, so war es ein gelungener Tag ;)







25.05.2009

Mooni hat sich ein Schläfchen im Hundebett verdient!



Filou hat sich bei uns toll eingelebt. Er ist ein sehr kluger Hund, lernt flott und weiss scheinbar genau bei wem er was machen darf und bei wem nicht!



Filou spielt mit der genau gleichen Körpersprache mit den Welpis wie sein Papa!




22.05.2009

Seit zwei Tagen ist nun Filou (Bryan) bei uns zu Besuch. Heute kam dann noch sein Halbbruder Miro
 (Camiro) vorbei. Auch zwischen den Beiden ist durchaus eine Ähnlichkeit zu sehen!



15.05.2009

Heute haben wir Besuch von Adjamo, Abayo und Coopi samt Familie gehabt.
Wir feierten im kleinen Kreis den Geburtstag meines A- Wurfes.
Leider machte das Wetter überhaupt nicht mit. Dank meiner überdachten Terrasse und meines großen Wohnzimmers ging es doch ganz gut und wir machten das Beste draus. Es war ein sehr schöner Tag und wir wurden liebevoll umsorgt von Adjamos "Mama", die sehr lecker kochte und uns einen wunderbarer Kuchen gönnte ;) .



Coopi mit Dina und Deleilah



Adjamo mit Abayo , jetzt sind sie schon zwei Jahre alt.



Coopi und Adjamo haben sich super verstanden, sind ja auch schließlich Vollbrüder!
Den Augenausdruck finde ich bei Beiden sehr ähnlich.







Bayo lässt sich natürlich Schmuseeinheiten nicht entgehen!




10.05.2009

Heute haben wir Besuch von Ceejay bekommen. Wir hatten mit dem Wetter super Glück und konnten somit drausen sein.
Ceejay hat sich toll entwickelt, er wirkt ausgeglichen und sehr glücklich. Danke Alex und Jens!!!

links Donja und Bayo
rechts Cuinto und Ceejay



Papa Bayo, Sunny mit Sohnemann Ceejay




05.05.2009

Meli hat uns mit ihrem Coopi besucht! Man sieht wie es ihm gut geht!!!

Sunny erkannte Coopi sofort. Sie kümmerte sich gleich wieder liebevoll um ihn.
Bin mal gespannt ob es so das liebe Leben lang bleibt?!



Cooper bekam das gleiche zu futtern wie Cuinto. Aber aus seinem Napf wollte er weniger etwas, gemeinsam Futtern macht scheinbar mehr spaß ;)





28.04.2009

Cooper-Bär geht es sehr gut. Von jetzt ab sind die Bilder von ihm unter Welpen C-Wurf zu sehen!
Ich bin sehr froh, dass mein Herz damals sich für Meli und ihren Papa entschieden hat und ich nicht den Verstand habe walten lassen. Lieber hatte ich ihn jetzt sechs Monate, aber er hat ein Traumplätzchen, sein Traumplätzchen gefunden!
Wie stolz sieht er aus, sein Sofa!




27.04.2009

Coopi geht es laut Meli sehr gut. Sicher gefällt ihm die neue Schnuffelgegend ;) und das Futter wird auch bald wieder richtig schmecken.
Nachdem ich gesehen habe wie Coopi sich beim Abschied verhielt, fiel es mir deutlich leichter ihn ziehen zu lassen. Er wird es dort super guuuut haben.



26.04.2009

Heute ist Coopis großer Tag. Er zieht zu Meli. Tja, es klang einmal soweit weg... im April, in vier Monaten... die Verdrängung funktionierte perfekt. Aber jetzt ist der Tag da. Obwohl ich weiss, dass es Coopi bei Meli und ihrer Familie sicher mehr als genial hat tut es doch unendlich weh. Und wieder einmal frage ich mich warum ich mir das immer wieder gebe. Ich wußte genau, dass Cooper-Bär, auch Coopi oder Cooper genannt, auszieht und trotzdem hängt man mit ganzem Herzen an so etwas Liebes.
Ich hoffe sehr, dass Meli mit ihrem Coopi zu einem tollen Team zusammen wächst und mit ihm die nächsten Jahren glücklich wird. Und ich freue mich schon auf den ersten Besuch im Mai !!!! Ehrlich gesagt wäre ich froh, wenn Coopi schon ausgezogen wäre, denn mein Herz krümmt sich zusammen wenn ich an die Trennung denke. Es tut einfach immer weh einen seiner Hunde ziehen zu lassen, auch wenn man weiss, dass dieser Schatz  von anderen Menschen ebenso sehr geliebt wird.

Cuinto mit Coopi, die Beiden haben immer miteinander getobt.
So sehen sie nach einem langen Spieletag aus ;) .



Papa Bayo hat Coopi nie verwarnen müssen. Cooper war immer sehr sehr brav, ausgeglichen und angenehm im Wesen. Er hat nie seine Grenzen überschritten. Auch Mama Sunny musste nie ein Machtwort sprechen!!!!





20.04.2009

Ein Bild von allen Hundis. Donja, Cuinto, Sunny, Cooper, Mooni und Bayo.



19.04.2009

Die letzte Chance wurde genutzt um Coopi und Chimaera noch einmal gemeinsam spielen zu lassen.
Das Wetter spielte mit und wir konnten in den Garten gehen.
Wir hatten alle viel Spaß, es war ein toller Mittag!!!



Die letzte gemeinsame Woche mit Coopi ist angebrochen!



Schau mir tieeeef in die Augen ;) .



Sohn Coopi, Papa Bayo und Chimaeras Spielgefährte!



Chimaera und Cooper



Was wohl Bayo in diesem Augenblick denkt???
Von links nach rechts:
Coopi, Papa Bayo, Mama Sunny und Tochter Chimaera



14.04.2009

Gerade aus sieht man den Welpenraum, rechts geht es ins Wohnzimmer. Ich habe einen Teil für Mooni abgetrennt. So können die anderen nicht ganz an den Welpiraum ran gehen und sie hat dadurch keinen Stress!



Papa und Sohn





Ich kann es nicht fassen, in 12 Tagen zieht Cooper aus. Irgendwie habe ich es immer verdrängt, jaaaa es ist ja noch so weit hin... und nun ;( .
Aber mit Meli und ihrer Familie hat er sicher ein ganz ganz tolles Zuhause gefunden. Heute lachte er sogar sein Frauchen bei der Begrüßung an, da ging mir richtig das Herz auf.




08.04.2009

Mooni denkt im Moment noch nicht daran ihre Kleinen auf die Welt zubringen. Sie geniesst noch ihren Spaziergang und ihre Freiheit ;) .








06.04.2009

Endlich ist alles zusammengebaut  und die Spielscheune gerichtet!
Das neue Spielzeug ist wirklich super. Man hat sehr viele Kombinationsmöglichkeiten, kann vieles alleine hinstellen oder eben ganz neu aufbauen... .
Es ist mit wenigen Handgriffen verschoben, so kann ich es bei schönen Wetter auf die untere 60 qm große Terrasse stellen.
Weiter Bilder unter Welpen- D Wurf- Spielparadies.





05.04.2009

Heute haben Abayos Herrchen, Frauchen und ich uns mit dem neuen Spielzeug vergnügt.
Nach fast fünf Stunden Aufbau sind wir zum größten Teil fertig geworden.
Danke Anja und Michi für Eure Hilfe, sie war Gold wert!!!
Die Hundis wurden Ausnahmsweise mit Rinderohren bestochen, so wusselten sie uns mal kurze Zeit nicht um die Füsse ;) .



Donja wollte die ganze Zeit mithelfen...
Im Schmusen und von der Arbeit abhalten ist sie eine gaaanz Grosse!!!



Ob diese Lage für Coopi bequem ist?



03.04.2009

Endlich ist es bei uns auch wunderschön. Die Sonne hat Kraft und die Hunde geniessen sie Stundenlang! Die Terrassentür konnte bis zum Abend aufbleiben, einfach herrlich.

Mooni geht es wunderbar. Es wird aber noch einige Tage dauern bis zur Geburt.
So langsam gehe ich auf Namenssuche ;) .










29.03.2009

Meine Hexe ist auch wieder für einen Kurzurlaub bei uns. Sie gehört ja zu  uns richtig dazu. Coopi und Jil spielen wunderbar zusammen, obwohl Hexe ja doch schon 11 Jahre alt ist.



Mama Sunny  und Sohn Coopi beim kuscheln



27.03.2009

Jetzt haben wir das neue Spielsach aus der Schweiz geholt. Es gibt ein neues interessantes Kletterparadies für die Welpis ;) . Ich brauche bestimmt einen ganzen Tag bis das alles zusammengebaut ist, mag jemand freiwillig helfen????
Cooper und Cuinto waren mit dabei. Die anderen durften leider nicht mit, da die Schweiz die dreijährige Tollwut Impfung nicht anerkennt.
Da wir schon lange mal bei Susy vorbei schauen wollten, haben wir das natürlich auch gleich gemacht.
Es waren schöne Stunden, die mal wieder viel zu schnell vorbei gegangen sind.
Cuinto hob dort doch tatsächlich das erste Mal sein Beinchen. Lol, der weisse schweizer Schäferhund braucht den Aufenthalt in der Schweiz um sein Beinchen zu heben ;)) .
Coopi lernte dann noch gleich Katzen und Pferde, wie auch Ponies kennen. Für ihn waren es sicher viele tolle Eindrücke.







23.03.2009

Der Welpenraum ist fast fertig, noch ein Tag und dann kann ich die Wurfkiste rein räumen...
Cooper war als erstes in seinem Geburtsraum, er untersuchte alles sehr genau!
Er konnte ihn aber sicher nicht wiedererkennen ;) .







Es sieht so gefährlich aus, dabei spielen Cuinto und Cooper "nur"!!!



Der Kleine Cooper wird immer frecher...hier tobt er auf Cuinto rum!



Mooni geht es super gut. Ihr Bäuchlein wird schön rund.
Noch ca 17 Tage, dann kommen so langsam die Babies.



19.03.2009

Papa, Mama und Sohn



Cooper wächst und wächst...
Nach wie vor liebt er seine Mama über alles. Die Beiden stecken oft zusammen, wobei langsam Cuinto aufholt. Die Beiden stecken gerne zusammen auf unserem großem Grundstück.


Immer wieder bin ich erstaunt, dass trächtige Hündinnen so schnell ein Bäuchlein bekommen!
Mooni geht es toll, endlich konnte sie ihr Bäuchlein auch mal in die Sonne strecken. Auch wir haben ganz langsam Frühling!!! ;)



16.03.2009

Ein tolles Wochenende liegt hinter uns.
Coopis Frauchen Meli kam uns am Samstag Abend besuchen und wir sind dann zusammen am Sonntag nach Offenburg gefahren. Zu unserer Freude kam dann noch Ceejay mit seinen Besitzern vorbei. Ich fand das wunderschön und ich weiss es zu schätzen ;) .
Coopis Ersatzpapa kam zu aller Überraschung auch noch und Balou durften dann natürlich auch nicht fehlen. So war es eine kleine Familienfeier!!!!



Mein Cuinto, 10 Monate alt, das erste Mal auf einer Ausstellung. Dafür hat er sich ganz tapfer geschlagen!





Zwei Jungs aus dem C- Wurf, Cooper und Ceejay




Balou bekam ein neues Brustgeschirr!
Sehr schick.




Donja war super ausgeglichen, sowohl im Ring wie auch außerhalb. Es ging leider sehr laut in der Halle zu,  der Ehrenring war auch direkt neben uns... was das bedeutet kann man sich vielleicht vorstellen! ;( .





Cooper mit Ceejay




Anfangs konnten die Beiden nicht so richtig miteinander was anfangen, aber als wir dann im Ausstellungsgelände eine ruhige Ecke suchten, da spielten sie dann toll miteinander.
Ceejay mit Cooper:




Cooper und Ceejay:




auf dem Gelände in Offenburg, Ceejay mit Cooper:



08.03.2009

Heute war Aziz, Alf genannt zu Besuch. Endlich habe ich meinen Kleinen mal wieder gesehen. Es fiel mir damals schon unglaublich schwer ihn herzugeben, aber er hat ja jetzt ein wundervolles Zuhause. Aziz-Alf hat sich zu einem schönen jungen Mann entwickelt.
Man sieht, das Aziz und Cooper sich sehr ähnlich sind.



07.03.2009

Leider haben wir im Moment schon wieder so viel Schnee, so dass meine Oma im Moment nicht in unseren Garten kann. Trotzdem haben wir viel Spaß wie man sieht ;) .
Wer kann da ernst bleiben???
Mooni lacht und lacht und freut sich, dass Oma mitkaspert!!!!







Meine Zwei Weissen, oben Cuinto, unten Donja.
Es ist einfach wunderschön wie sie mit den Dalmis harmonieren!!!
Diese zwei Rassen passen perfekt zueinander.



Coopi wächst und wächst, inzwischen wiegt er schon knapp über 20 kg.



Mama und Sohn, ein Herz und eine Seele.



06.03.2009

Über die Nacht kam wieder jede Menge Schneeeee . Ach es langt jetzt langsam, wir ( meine Dalmis und ich ) sehnen uns nach dem Frühjahr!
Donja und Cuinto gefällt es natürlich, sie lieben Schnee. Am liebsten liegen sie mitten drin, knabbern am  Knochen und sonnen sich dabei;) .


05.03.2009

Es schneit schon wieder ;( .

04.03.2009

Balou mit seinem Papa Bayo.
Die Zwei haben sich wunderbar miteinander vertragen und sehr schön miteinander gespielt.




Meine B-chens haben heute Geburtstag.
Ich habe zu allen noch Kontakt, zu einigen deutlich mehr, zu anderen etwas weniger, aber ich weiss, dass es allen B-chens sehr sehr gut geht!!!


03.03.2009

Bei Cooper wurden heute zwei Milchzähnchen gezogen. Sie wollten einfach nicht ausfallen, jedoch begannen sie leicht auf die neuen Zähne zu drücken. Er hat die Narkose toll verkraftet und auch hinterher war er ein tapferer Krieger.

Gestern habe ich das neueste Spielzeug für die Welpis aufgebaut, dazu dann noch eine Überraschung für den D- Wurf geplant.... . Diese Überraschung muss ich aber leider erst noch aus der Schweiz holen ;) .


Die Lokomotive gibt auf Knopfdruck herrliche Geräusche von sich. Sunny ist das egal, Coopi war  es nicht ganz geheuer!



Klar, Cuinto musste auch gleich durchhuschen...




01.03.2009

Heute waren Cooper und Cuinto mit zwei B- chen unterwegs...

Na-na, wer knutscht denn da?
Balou gibt Coopi ein Küschen...sowas ist halt Geschwisterliebe ;) .
Schließlich haben die Beiden den selben Papa.



Cuinto hat es super gefallen, endlich mal ohne seine Meute unterwegs zu sein.
Ich bin schon stolz auf meinen jungen Mann, er zeigt immer wieder was für einen tollen Character er hat und ist einfach ein ganz lieber Rüde.





Balou, in der Mitte seine Stiefschwester Lara, daneben Bijou und dahinter Cuinto



von links nach rechts... Cooper, Balou mit seiner Stiefschwester Lara und Bijou



27.02.2009

Nun ist der Besuch von Chimaera schon wieder vorbei ;( .
Wie immer verflog die Zeit... .
Cooper machte relativ früh schlapp, wobei Chimaere noch Stundenlang hätte spielen können.






Was Coopi wohl denkt??? Vielleicht, boah, die schon wieder?! ;)





Bayo liegt ganz sicher bequem



26.02.2009

Heute waren Cooper, ich und meine Donja in unserer Tierklinik.
Während wir, leider wegen eines Notfalls, eine Stunde im Wartezimmer sassen haben wir viel erlebt.
Für Cooper war es eine tolle Erfahrung, er sah viele andere Hunde, die zum Teil nicht besonders gut erzogen waren, er sah viele Katzen, die ganz lieb waren . Coopi wurde oft angesprochen und natürlich auch gestreichelt. Beide waren super lieb, da konnte ich schon richtig stolz sein.
Donja wurde HD- ED- geröngt und es wurde Blut abgenommen. Dies braucht sie für die Zuchtzulassung. Laut Tierarzt sieht alles ganz gut, die Bilder werden jedoch zu einem Gutachter geschickt und dieser entscheidet!!!
Zwei Stunden nach dem Röntgen war Donja schon wieder ganz fitt.
Morgen kommt Chimaera zu Besuch, am Sonntag gehen wir zusammen mit Bijou und Balou spazieren, darauf freuen wir uns sehr!
Das schönste ist aber, dass Alf, also mein früherer Aziz bald zu besuch kommt. Anfang März, ich bin schon sooo neugierig wie er sich entwickelt hat. Zwar habe ich viele Bilder von ihm, aber trotzdem ist es in Natura dann doch vieeeel schöner ;) . Bin mal gespannt was Alf zu seinem Vollbruder Cooper sagt, die zwei sind sich ja vom Äusseren her sehr ähnlich.



19.02.2009

Gestern lagen mal Mama, Papa und Sohn zusammen auf dem Hundebett. Da musste ich doch dann ganz schnell ein Bild davon machen. Dieses Bild wurde nicht gestellt, sondern sie lagen tatsächlich so ;) . Durch das Blitzlicht ist das Foto nicht ganz so schön geworden, trotzdem mag ich es.



18.02.2009
 
Schnee macht einfach nur spaß!!!! ( Zumindest für die Hundis, sie müssen ja auch nicht Schnee schippen ;)










16.02.2009

Heute waren Donja, Cooper und ich wieder bei "unserem" Täubchen Balou und seiner Adoptivschwester Lara.
Wir hatten herrlichen Spaß, trotz der Kälte und dem Schnee.

Donja musste leider an der Leine bleiben, denn sie ist läufig und Deckbereit!!!

Donja mit Balou, die zwei waren schon immer die besten Freunde.




Cooper mit Halbbruder Balou




Donja, Cooper und Balou, alle können gleich toll betteln ;)





15.02.2009

Mooni lacht ja schon immer viel. Aber im Moment lacht sie fast den ganzen Tag!



Nachdem heute ein herrliches sonniges Wetter war, sind meine Hundis und ich lange im Garten gewesen.
Ich saß doch tatsächlich schon eine halbe Stunde in der Sonne!
Danach tobten wir im Schnee, vor allem Sunny und Cooper lieben es Schneebälle zu jagen.

Cooper, inzwischen  vier Monate alt. Auch er kann schon lachen!



Sunny, Cuinto und Cooper







14.02.2009

Coopi ist mit mir wieder in die Welpengruppe gegangen. Trotz des kalten Wetters waren vier Welpis da. Sie spielten alle schön miteinander...







12.02.2009

Die letzten Tage waren bei uns etwas stressig. Mooni und Donja sind ja läufig. Das bedeutet also doppeltes Spazieren gehen... aber bald ist auch das wieder geschafft und der Alltag ist dann wieder da.
Inzwischen haben wir wieder jede Menge Schnee. Für die Hundis ist das ganz toll, ich jedoch mag lieber langsam die Wärme. Schnee hatten wir in diesem Winter wirklich mehr als genug.
Cooper wächst ordentlich. Er ist ein ganz braver, verschmuster Junghund, im Haus ist er angenehm ruhig, natürlich tobt und spielt er gerne. Dabei bellt er aber nicht und auch sonst quengelt er überhaupt nicht. Drausen folgt er ganz toll, rennt nicht zu Fremden Menschen hin, kommt sofort auf Zuruf.... also ich bin hochzufrieden mit ihm.






06.02.2009

Heute bekam ich die Bilder von unserem Besuch bei Filou (Bryan) und Coopi. Herzlichen Dank dafür!!!

Irgendwann wird auch der stärkste und größte Welpi müde und dann muss "Frauchen " wieder her halten:







Zuerst zeigten die Beiden etwas Zurückhaltung, aber dann begann das Toben...





Es war leider nur ein "Kurzbesuch", aber wir hatten alle unsere Freude daran.



05.02.2009

Wir erwarten gegen den 8.4.2009 wieder einen Wurf. Ich freue mich riesig drauf. Für mich gibt es nichts schöneres als einen Wurf zu haben. Es ist zwar unendlich viel Arbeit, es bedeutet Wochenlanges Zuhause sein, den Jahresurlaub zu nehmen, aber es ist eine super schöne Zeit!!!!
Ich bekam einen herrlichen Gästebucheintrag, dass ich es doch nur wegen dem Geld mache. Ich denke derjenige, der es wegen dem Geld macht - macht es nur einmal im Leben. Dann bemerkt  er nämlich dass, wenn man richtig die Aufzucht macht, es sehr sehr viel Arbeit bedeutet. Uns doch dann auch noch Täubchen zu wünschen zeigt endgültig den Character .
Ich denke meine Welpenkäufer wissen meine Aufzucht zu schätzen. Ich werde immer  versuchen mein Bestes zu geben, auch nach dem Verkauf bin ich immer gerne der Ansprechpartner - und das meist zu jeder Zeit...

Cooper wächst sooo schnell, inzwischen ist er über 15 kg schwer. Ach ja, und wenn ich doch nur die Zucht wegen dem Geld mache, dann frage ich mich warum ich nicht Cooper sofort weiter verkauft habe.
Immerhin haben gleich am ersten Tag als Cooper zurück kam vier Interessenten angerufen. Drei davon hatten schon Dalmis... diese Neiderei  und bösen Unterstellungen sind  manchmal einfach nicht zum Aushalten. Aber macht nur weiter, anhand der IP und eines guten Tipps habe ich schon den Ort herausgefunden  wo dieser besondere  Eintrag herkommt.
Nun mal wieder ein total süßes Bild von Coopi und seiner Mama Sunny:





04.02.2009

Nachdem wir morgends alle zusammen einen Spaziergang gemacht haben sind wir dann los gedüst und haben Meli, Coopers Frauchen, besucht. Dort ist der kleine Mann dann schon mal ordentlich aufgetaut und man sieht einfach wie wohl er sich bei seinem neuen Frauchen und "Herrchen"  fühlt.
Danach sind wir dann noch spontan bei Filou ( Bryan) vorbei gefahren. Es war ein wunderschöner Besuch, es freute mich riesig zu sehen wie sehr es ihm dort gut geht. Ich fand auch diesen Herzlichen Empfang einfach nur toll! Bilder folgen in den nächsten Tagen!!! 





02.02.2009

Wir haben ein tolles Wochenende hinter uns.
Cooper, meine beiden Weissen und ich düsten am Samstag zu Banjo. Also zum Halbbruder von Coopi.
Dort haben die zwei Dalmis zusammen gehalten und fast 2,5 Stunden miteinander getobt.
Von Banjo aus sind wir weiter zu Bjou gefahren. Immer wieder muss ich staunen wie sie wirklich die "zweite" Moon ist. So viel Ähnlichkeiten haben die Beiden miteinander!
Es waren absolut schöne Stunden, die leider immer viel zu schnell vorbei gehen.
Sonntags fuhren wir dann zusammen zur Züchtertagung. Diese Tagung ist Pficht für alle die dieses Jahr züchten möchten. Das waren fünf Stunden Autofahrt, dort hat uns ein langjähriger Züchter über das Aussehen des Dalmatiners aufgeklärt. Als dieser Vortrag nach fast drei Stunden beendet wurde sind wir wieder nach Hause gefahren. Nicht ok fand ich es, dass ich mir passend zu diesen Vortrag ein Heftchen für vier Euro kaufen sollte um richtig an diesem Vortrag mitmachen zu können.( In Bezug auf diesen Satz bekam ich schon einen herrlichen Gästebucheintrag, das ich wohl zuwenig Geld hätte und deswegen wohl  züchten muss) Ja, ja.
Ich sehe es nicht ein für ein selbstgemachtes Heftchen mit Bildern von Hunden und dem Text über das Aussehen des Dalmis für vier Euro zu kaufen, für einen Vortrag an dem ich Teilnehmen muss und hinterher liegt das Heft rum und ich schaue nie wieder hinein... lieber kaufe ich mir ein gutes Buch über die Zucht..im gleichen Atemzug wurde mir von dieser Person wieder ein Täubchen gewünscht, das zeigt schon den Character von dieser Person.
Der Vortrag war sehr gut gehalten und ein Anfänger konnte sicher viel davon mit nach Hause nehmen.
Für Cooper und meine Weissen war es trotzdem eine gute Erfahrung. Sie lernten auch mal ruhig und brav zu sein, während Frauchen sich mit etwas anderem beschäftigt!

bei Bjou und den Welpis:
Die braunen haben ein wunderschönes Pigment, es ist ein tolles dunkles braun !









bei Banjo:







Fix und fertig vom Toben




30.01.2009

Heute kam wieder Chimaera zu Besuch. Cooper, Sunny und Chimaera tobten wie verrückt miteinander.
Ich könnte ihnen Stundenlang beim toben zuschauen.
Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch in vier Wochen!!!

Sunny liebt ihre Kinder über alles. Im Moment hat sie leider noch den Babyspeck - C-Wurf auf den Rippen. Aber jetzt macht das Wetter wieder mit und wir können nun wieder mit dem Rad los düsen...



Cooper und Chimaera, beide tobten irrsinnig gerne miteinander...



Jou, gib Gas ich will Spaaaaßß.........



Gestern waren wir bei Balou.
Es hat wie immer viel Spaß gemacht!!!

Balou, Cuinto und Cooper



Cooper mit Balou



Cuinto mit Balou



28.01.2009

Mooni ist heute läufig geworden!

Cooper war heute das erste Mal mit allen anderen spazieren.
Wir sind auf eine große Wiese, wo ich weit den Überblick hatte, denn auch in muss zugeben, dass sechs Hunde dann doch "viel" sind. Cooper hat es viel spaß gemacht zu toben. Trotzdem werde ich in Zukunft mehr alleine mit ihm weg gehen, er soll sich gar nicht erst an die Großen so gewöhnen.
Nächste Woche fahren wir wieder in sein neues Zuhause, wir freuen uns schon drauf.




26.01.2009

Diese Woche wird Cooper einiges erleben!
Am Donnerstag wird er seinen Halbbruder Balou wieder sehen.
Einen Tag später wird er seine Schwester Chimaera treffen. Am Samstag werden wir vermutlich seinen Halbbruder Banjo treffen und danach noch seine Halbschwester.
Wir fahren zu Bjou. Ich bin schon so gespannt auf den Wurf bei meiner Freundin, aaachhh- Welpen sind schon was wunderbares.
Am Sonntag darf Coopi dann noch mit zur Züchtertagung. Vermutlich wird ihn dies eher langweilen;) .

Nach dem Nachtdienst bleibe ich immer noch zwei Stunden wach. In dieser Zeit wird gespielt, geschmust, gefuttert.... danach schläft meine Bande wieder tief und fest!
Coopi macht das absolut Spitzenmässig mit, er ist so unkompliziert, ich hoffe die anderen Welpenkäufer sind auch so zufrieden wie ich.









22.01.2009

Der Kleine fühlt sich ganz zuhause;) . Am liebsten spielt er mit beiden Weissen gerne Fangeles. D.h. er tobt um das Sofa und die Weissen jagen ihn. Da er noch so klein ist kommt er überall durch und lacht sich ins Fäustchen!!!






20.01.2009

Cooper geht es super gut. Ich gehe jeden Tag auch eine Runde mit ihm alleine laufen, so dass er nicht immer seine großen Hunde als Beschützer hat. Aber es macht ihm nichts aus, er vergnügt sich auch alleine.

Coopi beim Luftballon spielen



mal ganz brav und unschuldig ;)



hier ist Cooper ein bischen frech zu Cuinto!



17.01.2009

Heute war ich mit Cooper das erste Mal in der Welpengruppe. Er spielte ganz schön mit den anderen und hatte vor keinem Angst. Wenn es noch etwas wärmer gewesen wäre hätte es ihm noch besser gefallen!







Öhmm, was sind das denn für verrostete Dosen, soll ich jetzt davor Angst haben?


16.01.2009

Nach wie vor kümmert sich Sunny liebevoll um ihren Sohn. Die zwei kuscheln auch sehr viel zusammen.




14.01.2009

Seit langem haben wir uns mal wieder mit Balou und seinen Besitzern getroffen.
Eigentlich wollte ich nur auf eine Stunde vorbei....und wie es so ist... wurden drei Stunden draus;) .
Wir hatten viel Spaß. Balou und seine Adoptivschwester Lara fanden Cooper ganz toll.
Absolut Klasse wie die Zwei sich entwickelt haben. Lara ist sooo schmusig und freundlich geworden und Balou, na da brauche ich ja nichts dazu sagen ;) .

Balou mit Cooper, sie sind Halbgeschwister








13.01.2009

Die nächste Hürde ist geschafft. Cooper lernte sein neues Zuhause kennen. Eindeutig fühlte er sich bei Meli und ihrer Familie wohl. Wir werden sicher noch einige Male hinfahren, so dass er später so wenig wie möglich Eingewöhnungsprobleme hat.
Für dieses neue Zuhause behalte ich Cooper gerne noch eine Weile!!!
Leider ist mir mal wieder deutlich gezeigt worden wie schlecht die Beratung in manchen Tierhandlungen ist, Meli hat so viele schöne Dinge, wie dieses kuschelige Bettchen gekauft, aber leider bekam sie auch viele Leckerchen empfohlen, die nun so gar nicht für den Dalmi geeignet sind.
Das bestätigt mich wieder mal mit meinen Startpaketen die ich für jeden Welpenkäufer zusammen stelle. Aber schon am Bettchen merkt man wie sehr sie sich auf den Kleinen freuen ;) .
Danke für das Vertrauen, den Kleinen solange bei mir zu lassen.
Wenn alles wie geplant verläuft werden wir zusammen auf die Ausstellung nach Offenburg gehen.
Leider halt nur Sonntags. Samstags sind die Dalmis dran, Sonntags meine Weissen.
Das ist die letzte Ausstellung für Donja die sie noch für die Zuchtzulassung braucht.

Das ist Coopers neue "Mama" und wenn Meli keine Zeit hat besucht er ihren Papa!!! Perfekt;))



11.01.2009
Müde und zufrieden sind wir wieder Zuhause angekommen. Es war ein schöner Tag, auch wenn ich ziemlich müde war. Aber so locker flockig wie früher stecke ich die 330 km nicht mehr weg. Ich war doch sehr müde auf der Ausstellung. Trotzdem war es für mich interessant, als Neuling bei den Weissen, zu vergleichen. Die Ausstellung fing schon positiv am Parkplatz an, man konnte ganz an die Halle ran fahren, die Halle war groß, angenehm warm, der Boden war absolut ok - man rutschte beim Vorführen nicht aus, der Ring war schön groß, das Gelände rund um super schön zum laufen...also wirklich alles perfekt!
Cooper nahm ich mit, natürlich Donja und auch Cuinto. Mit den Dreien lief es super, es ist toll wenn alles ohne Aufregung, ohne Stress über die Bühne geht. Für Cooper habe ich sein Welpengitter mitgenommen, so konnte er schön zugedeckt auch mal in Ruhe dösen. Er bekam morgends um 4.30 sein Futter und eine starke Stunde später sind wir los gefahren. Ganz ganz toll hat er die Fahrt gemeistert.
Wir brauchten starke drei Stunden und er behielt das Futter in sich ;) . Auf der Ausstellung hat er sich positiv gezeigt, wirkte ruhig und ausgeglichen und auch neugierig. Manch einen Hund oder Mensch mochte er mehr, den anderen etwas weniger. Aber er wirkte nie richtig scheu oder ängstlich.
Meine beiden Weissen waren auch sehr lieb, sehr geduldig und gehorsam. Auch beim Freilauf rannten sie nicht zu anderen Hunden hin, und die Versuchung war doch sehr sehr groß!!!
Das alleine lassen in der Gitterbox war auch ok. Es kam kein jammern oder weinen... jedoch bin ich auch oft eine Runde mit den Dreien gegangen. Dazu ist das Gelände dort perfekt.
Im Ring zeigte sich Donja von einer tollen Seite. Ich empfand sie als aufmerksam und es sah fast so aus, wie wenn es ihr spaß machte. Sie lief ganz toll und stand auch zuverlässig. Naja, ihre Pfötchenhaltung vorne hätte besser sein können, aber keiner ist perfekt!!! Wäre auch schlimm;) .
Ich hatte spaß daran sie vorzuführen und sicher übertrug sich dies auch auf sie. Letztendlich machten wir den zweiten Platz und damit bin ich sehr zufrieden. Toll hat sie das gemacht!!! Die erste Ausstellung und dann gleich den Zweiten Platz in der Zwischenklasse( V2 und CAC Res.).








10.01.2009

Die zweite Nacht von Cooper bei uns.
Er hat wieder durchgeschlafen von Mitternacht bis 9.30.
Nun tobt er gerade mit seinem Papa!
Am Sonntag darf Cooper mit nach Meinerzhagen, da stelle ich Donja das erste Mal aus.
Es ist eine Show mit den weissen schweizer Schäferhunden, ich bin gespannt wie Donja reagiert.


Toben mit Donja



Toben mit Mama




Cooper ist seit dem 8.01. wieder bei uns!
Er bleibt bei uns bis Ende April und zieht dann endgültig in sein neues Zuhause.
Obwohl ich mehrere Interessenten hatte habe ich mich für Melanie entschieden.
Denn auf Anhieb war sie mir sympathisch. Da ich mit Cooper in die Welpengruppe gehe und er hier eine gute Erziehung bekommt, mache ich mir keinen Kopf darüber, dass er erst mit sechs Monaten auszieht. Er wird es dort sehr gut haben und das ist mir das wichtigste!!!!
Ich denke wenn man einen Hund zurück bekommt hängt man mit doppeltem Herzen dran und um so wichtiger ist es für mich, dass er nicht nur ein neues Zuhause bekommt, sondern das einem die neuen Besitzern sehr sehr sympathisch sind.
Er gehört für mich zu den ausgeglichenen Hunden, leichtführig und intelligent.
Es ist ein sehr verschmuster junger Mann. Interessant wäre er auch sicherlich für die Zucht, wenn
er sich weiter so prächtig entwickelt. Natürlich weiss ich noch nicht ob alle Zähne kommen oder wie seine Hüfte später aussehen wird. Da es aber eine Wiederholungsverpaarung ist und im A-Wurf keine Probleme auftauchten gehe ich mal vom Positiven aus!!!
Er ist Knochenstark  wie sein Papa und hat viele tolle Charactereigenschaften von ihm. Von Mama hat er den tollen Gesichtsausdruck mit bekommen.
Nachdem er nun bei mir ist kann ich wirklich sagen, dass er es bei seinen Ex-Besitzern sehr sehr gut hatte. Er hat kein bischen vermissen müssen, denn man merkt ihm an wie zufrieden er ist.
Leider kann ich ihn nicht selber behalten, denn ich habe schon fünf Hunde.
Aber davon geträumt habe ich schon, denn ich weiss auch wie schnell man einen Hund verlieren kann.
Bayo ist jetzt vier Jahre, Sunny bald 4,5 Jahre. Ich möchte ganz sicher einmal einen Nachwuchs aus dieser Verpaarung behalten, aber jetzt ist es leider einfach noch etwas zu früh!!!